19. Januar 2019

Feral Moon - Die rote Kriegerin (1)

Buchdaten:

Autor: Asuka Lionera

Genre: Romantasy

Originaltitel: Feral Moon - Die rote Kriegerin (1)

Cover Design: ungecovert - Buchcover und mehr (Kim Leopold)

Verlag: Dark Diamonds

ISBN - 13: 978-3-551-30138-3

Seitenzahl: 378

Erscheinungsdatum: 28. Juni 2018

Formate/Preise: 

Taschenbuch     - (12,99€) - ab 29. Januar 2019! 

Kindle – Edition - (4,99€)

                             

Weitere Informationen bei Dark Diamonds:

Feral Moon - Die rote Kriegerin (1) von Asuka Lionera

Cover: ©Dark Diamonds / Asuka Lionera

Kurzbeschreibung:

... Wenn deine Gefühle zur größten Gefahr für dich werden ...

~ ♡ ~


Als Frau hat Scarlet nach dem Tod ihres Vaters, dem Clanführer der Roten, nicht viele Möglichkeiten.

Die Welt, in der sie lebt, ist ein gefährlicher Ort, an dem hungrige Bestien in den Wäldern lauern – starke und unzähmbare Kreaturen. Einzig die hohen Mauern der Städte, in denen die Frauen leben müssen, versprechen ein Minimum an Sicherheit.

 

Aber Scarlets rebellisches Herz sehnt sich nicht nach Schutz, sondern danach zu kämpfen. Und nach ihrem besten Freund: Tristan, dem Sohn des neuen Clan-Führers. Für ihn ist sie bereit alles zu riskieren: ihre Zukunft, ihr Leben und ihre Liebe.

Meine Meinung:

Nach einem etwas holprigen Start, bei dem mich das Buch nicht so mitreißen konnte, wie ich am Anfang gehofft hatte,

konnte ich es dann doch nicht mehr aus den Händen legen und habe es regelrecht verschlungen.

 ~ ♡ ~

Für mich ist Feral Moon eine Fantasy – Dystopie.

Die Menschen leben verschanzt hinter hohen Mauern und in abgelegenen Dörfern unter ärmlichen Verhältnissen, seit die Ferals – grausame Monster, die sich von Menschenfleisch ernähren und des Nachts durch die Wälder streifen - fast die gesamte Menschheit auslöschten. Durch den Kampf gegen die Ferals, ging das Wissen der Menschheit verloren und so leben die verbliebenen Menschen in Gemeinschaften zusammen.

 

Gerade diese Einfachheit der Umgebung (ohne richtige Elektrizität, Fortbewegungsmittel und einer Verpflegung durch Supermärkte) hat das Lesevergnügen für mich zu etwas Besonderem gemacht.

Das der Schreibstil der Autorin einfach perfekt ist und jeden Leser umhaut, wusste ich durch die bereits gelesenen Bücher schon, doch mit diesem Werk setzt sie ihrem Können noch einmal das gewisse I – Tüpfelchen drauf.

 

Am meisten hat mich hier der Charakter von Scarlet begeistert.

Eigentlich sind in Fantasygeschichten die Hauptprotagonisten entweder naiv, verweichlicht, unglaublich perfekt oder lassen sich überall hintragen, doch Scarlet ist anders.

Sie ist nicht nur stark und klug, sondern hat auch einen eigenen Willen. Sie hat sich nicht nur aus eigener Kraft wieder aufgerafft und sich einen neuen Lebenswillen gesucht, sondern zeigt dem Leser auch, dass man alles schaffen kann, wenn man es nur wirklich will. Damit vermittelt die Autorin nicht nur eine wichtige Botschaft, sie fesselt ihre Leser auch.

 

Die Geschichte hat einfach das gewisse Etwas und einmal damit angefangen, kann man einfach nicht genug davon bekommen.

Die einzelnen Handlungsstränge sind super durchdacht und nachvollziehbar und durch den fließenden und bildlichen Schreibstil, nimmt dich die Autorin mit auf eine außergewöhnliche Reise durch die Welt von Scarlet und Ash.

Mein Fazit:

Ein fantastischer Auftakt zur „Feral Moon“ – Reihe, die den Leser trotz anfänglicher Schwierigkeiten, bei denen ich mich nicht ganz auf die Geschichte und Scarlets Charakter einstimmen konnte, vom Hocker reißt.

 

Sobald man sich in der Welt verloren hatte und mit Scarlet verschmolzen war, gab es keinen Halt mehr für mich und es musste beendet werden.

 

Das Buch macht definitiv Lust auf mehr und nach diesem Ende kann man gar nicht anders als sich auf den nächsten Band zu freuen.

© Weltenwandlerin 2016-2019

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now