03. Juli 2016

Lichtbringer Vampire - Amnesie (1)

Cover: ©Selfpublishing / Diantha Stern

Buchdaten:

Autor: Diantha Stern

Genre: Urban - Fantasy

Originaltitel: Lichtbringer Vampire - Amnesie (1)

 

Verlag: Selfpublishing

ISBN - 13: 978-1523641871

Seitenzahl: 480

Erscheinungsdatum: 16. April 2016

 

Formate/Preise: 

Taschenbuch                   - (13,90€)

Kindle – Edition               - (2,99€)

                             

Weitere Informationen auf Amazon: 

Lichtbringer Vampire: Amnesie (1) - Diantha Stern

Kurzbeschreibung:

„Haben wir uns gekannt?“, fragte Emma ihn mit leiser Stimme.

Sie wusste, er hörte sie sehr gut. Selbst wenn sie hinter der Tür flüsterte, hörte er sie. Trotzdem erhielt sie keine Antwort.

„Vor meiner Verwandlung, haben wir uns da gekannt?“, erkundigte sie sich beharrlich.

„Ja, wir kannten uns“, antwortete er endlich.
 

~ ♡ ~
 

Emma hat durch die Verwandlung in einen Vampir ihre Erinnerungen verloren.

Ihr Schöpfer, zu dem sie eine außergewöhnliche Erschaffungsbindung verspürt, will nichts von ihr wissen. Stattdessen wird sie dem mürrischen Vampir Angus als Schützling zugewiesen. Doch als sie auf einen der Anführer eines verfeindeten Vampirstammes trifft, scheint sie durch eine zweite Erschaffungsbindung auch mit ihm verbunden zu sein. Emma muss sich für eine Seite entscheiden.

Ein wankelmütiges Vampirmädchen taumelt durch Herzschmerz und Zugehörigkeitskrise zwischen Gut und Böse und hat nur noch ein Ziel: ihre menschlichen Erinnerungen zurück zu erlangen. Manchmal muss man einfach auf die vertrauen, bei denen man sich sicher fühlt. Auch wenn es Vampire sind.

Ein abenteuerlich romantischer Vampirroman, in dem es mitten im heutigen Nürnberg nur so von Übernatürlichen wimmelt. Für Vampire Diaries-Fans ein Muss!
Kein Stadtführer, aber eine urbane Fantasy Story mit realen Schauplätzen. Jugendliche Vampir-Liebhaber werden sich magisch angezogen fühlen.

Meine Meinung:

Jeder der mich persönlich kennt, weiß dass ich Vampirgeschichten liebe.

Umso glücklicher war ich, als ich erfahren habe, dass ich dieses tolle Buch der Autorin Diantha Stern gewonnen hatte.

 

Aber nun zu meiner Meinung…

 

~ ♡ ~

 

Die Kurzbeschreibung hat mich unglaublich neugierig gemacht.

Eine junge Frau die ihre Erinnerungen durch die Verwandlung in einen Vampir verloren hat.

 

Gefangen durch die Erschaffungsbindung steht sie nun zwischen den Stühlen und muss sich für eine Seite entscheiden.

Entweder für die gute Seite bei den Lichtbringern oder für die dunkle Seite, bei den sogenannten Dunkelvampiren.

 

Und alle die jetzt denken:

~ Das kennen wir doch schon, dass ist sicherlich so eine 0-8-15 Vampirgeschichte ~

 

Denen muss ich widersprechen.

Das Buch ist mit so einer unglaublichen Leidenschaft und Sorgfalt geschrieben, dass es den Leser förmlich mit in die Geschichte reißt.

 

Mit viel Witz, Charme, Romantik und einem sehr großen Teil an Spannung hat die Autorin (zumindest für mich) einen unglaublich tollen Roman zu Papier gebracht.

 

Ich habe mich von der ersten Seite an sofort in Angus verliebt.

Dem mürrischen Vampir, der nach dem Erwachen von Emma auf sie aufpasse soll.

Die Sprüche, die er dabei teilweise loslässt sind einfach zum wegschmeißen. :D

 

Die Autorin bringt dabei sehr viele eigene Ideen mit, in die doch sehr ‚ausgelutschten’ Vampirromane.

Dabei bedient sie sich aber auch hin und wieder den klassischen Mythen.

Zum Beispiel können ihre Vampire nur mit Einladung ein Haus betreten, reagieren allergisch auf Weihwasser und müssen alles zählen was irgendwie herum steht.

Hier zum Beispiel ein Glas voller Reiskörner vor der Tür.

(Sehr effektiv um einen Vampir abzulenken – Ich sollte mir mal ein Reissäckchen zulegen :P)

 

Doch es gibt nicht nur die ‚normalen’ Vampire, die man auch aus anderen Büchern schon kennt - Nein!

Sondern auch die spezielle Vampirspezies die sogenannten Lichtbringer und was darf in keinem guten Vampirbuch fehlen?

Genau, die Vampirjäger.

 

Ich finde das Buch erzählt eine alt bekannte Geschichte mit so vielen neuen Ideen, dass man von dem Buch so sehr gefesselt ist, dass man es gar nicht mehr aus den Händen legen will.

 

Ein tolles Buch, das von mir nur jede erdenkliche Lobpreisung bekommen kann, die es gibt!

Mein Fazit:

Ein muss für alle Urban – (Vampir) – Fantasy Liebhaber, die gerne einmal etwas Neues erleben wollen.

 

Der zweite Band ist ebenfalls schon auf dem Weg zu mir.

 

Abschließend kann ich nur sagen:

Volle Punktzahl erreicht und ein großes Lob an die Autorin ♡

© Weltenwandlerin 2016-2019

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now