15. Juni 2016

Das Schattenreich der Vampire (1)

Cover: ©Selfpublishing / Bella Forrest

Buchdaten:

Autor: Bella Forrest

Genre: Fantasy

Originaltitel: A Shade of Vampire (1)

 

Verlag: Selfpublishing

ISBN - 13: 978-1515207047

Seitenzahl: 306

Erscheinungsdatum: 24. Juli 2015

 

Formate/Preise: 

Taschenbuch                   - (10,69€)

Kindle – Edition               - (0,99€)

                             

Weitere Informationen auf Amazon:

Das Schattenreich der Vampire (1) von Bella Forrest

Kurzbeschreibung:

Am Abend von Sofia Claremonts siebzehntem Geburtstag wird sie in einen Albtraum hineingesogen, aus dem sie nicht erwachen kann. Während eines ruhigen Abendspaziergangs am Strand begegnet sie einer gefährlichen blassen Kreatur, die sich nach viel mehr sehnt als nur ihrem Blut.

Sie wird in das Schattenreich entführt, eine Insel, auf der es der Sonne bis in alle Ewigkeit untersagt ist zu scheinen. Eine Insel, die auf keiner Karte zu finden ist und die von dem mächtigsten Vampirzirkel auf dem Planeten beherrscht wird. Dort wacht sie als eine Sklavin, als eine Gefangene in Ketten auf.

Sofias Leben erfährt eine aufregende und angst einflößende Kehrtwendung, als sie aus Hunderten von Mädchen ausgewählt wird, ein Mitglied des Harems in den Baumkronen zu werden, Eigentum des dunklen, königlichen Prinzen Derek Novak.

Trotz seiner Sucht nach Macht und seines zwanghaften Durstes nach ihrem Blut wird Sofia sehr schnell klar, dass sein Quartier der sicherste Ort auf der Insel ist, und sie alles in ihrer Macht stehende tun muss, um ihn für sich zu gewinnen, wenn sie auch nur noch eine einzige weitere Nacht überleben will.

Wird sie erfolgreich sein? Oder ist es ihr vorherbestimmt, durch die Hand der Novaks das gleiche Schicksal zu erleiden wie all die anderen Mädchen vor ihr?

Meine Meinung:

„Ich erkenne eine Ausrede, wenn ich eine höre.

Wage es ja nicht, dir selbst etwas vorzumachen und dir einreden zu wollen,

dass du das Opfer bist, …“

 

~ ♡ ~

 

Alles beginnt so, wie es eine typische Liebesgeschichte eben beginnt.

 

Ein junges Mädchen, von den Eltern verlassen.

Sie verliebt sich in den ‚netten’ Jungen der Pflegefamilie, doch dieser ahnt nichts von ihren Gefühlen für ihn.

 

Doch bevor Sie im ihre Gefühle gestehen kann, wird sie verschleppt und verliebt sich in den ‚Bad Boy’.

In den Mann, vor dem sie eigentlich Angst haben sollte, immerhin gehört er zu der Gruppe blutrünstiger Vampire, die Sie entführt haben.

 

Für wen wird Sie sich entscheiden?

Für den netten - oder den bösen Jungen?

 

~ ♡ ~

 

Ich finde die Geschichte vertritt sehr viele Klischees und ist sehr vorhersehbar.

Trotzdem konnte ich mich sehr gut in Sofia hineinversetzen.

 

Sie versucht sich gegen die Anziehungskraft die Derek in ihr auslöst zu wehren, doch etwas hält  sie auf, denn er ist nicht so wie die anderen Vampire.

Und obwohl sie Ben am Anfang vermisst, vergisst sie ihn in der Schattenwelt mehr und mehr.

 

Dabei kommt die Autorin sehr schnell zur Sache.

Es gibt keine lange Vorgeschichte, nicht das viele hin und her der Protagonisten, sondern es geht sehr schnell zum Hauptteil der Geschichte über.

 

Dabei finde ich es manchmal schon erstaunlich, wie Sofia auf die eine oder andere Situation reagiert.

 

Sie wird entführt, wacht angekettet und in Dunkelheit gehüllt in einer Zelle auf und verspürt weder Panik noch Angst.

(Ich glaube ich hätte erst einmal am Rad gedreht :D)

 

Dann erfährt sie, dass sie in einer anderen Welt und von Vampiren umgeben ist.

Aber anstatt auch in dieser Situation in Angst, Panik oder gar Verzweiflung zu geraten, zeigt sie keinerlei Regung.

Sie nimmt das ganze total entspannt auf und fügt sich ohne großes ‚Tamm Tamm’ ihrem Schicksal.

 

Entweder hatte es die Autorin an diesen Stellen sehr eilig mit dem Schreiben oder es war ihr einfach nicht wichtig genug (O.o?)

 

Natürlich kann es auch an Sofias Charakter liegen, dass kann ich nicht sagen, denn die Autorin nimmt leider auch nicht so viel Wert auf Charakterbeschreibungen.

Weshalb ich hier nur rätseln kann.

 

Trotzdem bin ich irgendwie sehr angetan von dem Buch, obwohl mir hier und da ein paar Ausschmückungen in der Geschichte fehlen.

Auch könnte man die Geschichte noch viel weiter ausbauen.

 

Aber irgendwie bin ich gefesselt von der Idee mit dem Schattenreich und will unbedingt wissen, wie es bei den dreien weitergehen wird.

 

~ ♡ ~

 

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch die Facebook – Werbung in der stand:

 

„Der atemberaubende Nachfolger für alle Fans von Twilight / Harry Potter“

 

Dazu kann ich nur folgendes sagen:

 

~ Definitiv nicht! ~

 

Vor allem nicht für Harry Potter – Fans (zumindest was den ersten Teil angeht).

 

Und was die Twilight – Fans betrifft...

Die einzigen Parallelen die es gibt, sind:

 

Das es Vampire gibt und sich Sofia nicht zwischen dem netten Jungen namens Ben und dem bösen Vampir namens Derek entscheiden kann.

Mein Fazit:

Eine nette Lektüre für Zwischendurch, die man lesen kann aber nicht muss.

 

Mich hat es trotz der vielen Gedankenfehler (Ich weiß noch immer nicht welche Haarfarbe Sofia hat – braune oder rote Haare? – Gefühlt in jedem Kapitel wird sie nämlich anders beschrieben :D ) neugierig auf den zweiten Teil gemacht.

 

Wer also Interesse an leichter Vampir – Lovestory – Lektüre hat, ist hier sicherlich gut aufgehoben.

© Weltenwandlerin 2016-2019

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now