12. Oktober 2019

Stella Maris - Die Stimme des Herzens

Buchdaten:

Autor: K.K. Summer

Genre:  Fantasy, Romantasy

Originaltitel: Stella Maris - Die Stimme des Herzens

Cover Design: Weltenecho Design || Anna Hein

Verlag: Tagträumer 

ISBN - 13: 978-3946843498

Seitenzahl: 345

Erscheinungsdatum: 15. Juli 2019

Formate/Preise: 

Kindle – Edition - (4,99€)

Taschenbuch     - (14,90€)

                             

Weitere Informationen beim Tagträumer Verlag:

Stella Maris - Die Stimme des Herzens von K.K. Summer

Cover: ©Tagträumer Verlag / K.K. Summer

Kurzbeschreibung:

» Wenn du deine Stimme verlierst, bleiben nur deine Taten, um für die zu kämpfen, die du liebst. «

~ ♡ ~

Das Leben der zwanzigjährigen Serena wird auf den Kopf gestellt, als ihre Mutter ihr eröffnet, sie müsse einen fremden Mann heiraten. Geschockt lässt sie ihr Elternhaus zurück, um am Meer Zuflucht zu finden.

Als eine wunderschöne Frau aus den Fluten steigt und ihr einen Handel vorschlägt, zögert sie nicht und willigt ein. Ihr Wunsch nach Freiheit wird erfüllt und kurze Zeit später erwacht Serena im Körper einer Meerjungfrau unter dem Meeresspiegel.

Während der jüngste Prinz des Unterwasserreiches sie in seine Welt entführt, muss sie feststellen, dass Aramis ihre Gefühle mehr durcheinander bringt, als sie vermutet hat.

Der Machtkampf, der in diesem Reich seit Langem zwischen Meermenschen und Sirenen herrscht, fordert allerdings bald Opfer und Serena gerät zwischen die Fronten.

Fortan muss sie nicht nur um ihre Liebe kämpfen, sondern auch um ihr Leben. Und das einzig durch Taten, denn Serenas Herzenswunsch hatte einen hohen Preis: ihre Stimme.

Meine Meinung:

... Stella Maris, eine Geschichte wie aus einem Disneyfilm. ...

 

~ ♡ ~

 

Serena ist eine junge Frau aus gutem Hause. Wohl erzogen, gut betucht und ihre Heirat steht kurz bevor.

Doch weder kennt sie ihren Zukünftigen, noch möchte sie sich verheiraten lassen.

Serena möchte lieber die Welt entdecken und Abenteuer erleben.

 

So macht sie sich in einer Nacht- und Nebelaktion auf den Weg ans Meer, denn dort hat sie sich schon immer wohlgefühlt.

Doch in dieser schicksalhaften Nacht kommt alles anders als geplant.

Serena trifft am Strand auf eine Sirene, die ihr ihren tiefsten Herzenswunsch zu erfüllen mag. ...

 

Orientierungslos und ihrer Stimme beraubt findet sie sich schon bald in Stella Maris wieder.

Eine Welt, die sie nur aus Legenden und Geschichten kennt.

Eine Stadt Unterwasser und an ihrer Seite ein gutaussehender Prinz.

Wäre da nicht das nervige Problem des Stumm seins und einem Unheil, das ihr Leben für immer verändern würde.

 

~ ♡ ~

 

Ich durfte Stella Maris damals für euch exklusiv vorab lesen und muss sagen, auch heute finde ich die Geschichte noch hervorragend.

 

Schon als ich den Klappentext gelesen hatte, erinnerte mich die Geschichte ein wenig an den Disneyklassiker „Arielle – Die kleine Meerjungfrau“. Die beiden Geschichten sind anders und doch weisen sie in manchen Gegebenheiten Ähnlichkeiten auf.

 

Serena ist jung, dickköpfig und fest entschlossen.

Was sie sich in den Kopf gesetzt hat, setzt sie auch um.

 

Amaris, der jüngste der vier Prinzen ist ebenfalls jung und doch so hitzköpfig und kühn.

 

Beide Charaktere schließt man als Leser sofort ins Herz und kann die Geschichte beim Lesen regelrecht spüren. Die Autorin schreibt hierbei sehr detailliert. Vor allem Stella Maris scheint eine wundervolle Stadt zu sein und ich würde sie gerne einmal mit eigenen Augen sehen dürfen.

 

Auch das World – Building und die Nebenfiguren hat die Autorin gut in Szene gesetzt, wodurch dem Leser beim Lesen nicht so schnell langweilig wird. Ständig gibt es etwas Neues zu entdecken. Die Welt und die damit verbundenen Geheimnisse lassen der Autorin einen gewissen Spielraum, welchen diese so gut sie kann ausnutzt.

 

K. K. Summer nimmt einen mit, auf eine feucht, fröhliches Unterwasserabenteuer, voller Meerjungfrauen, Götter, Sirenen

und der Frage – Kann einen eine Heirat glücklich machen?

Mein Fazit:

Stella Maris - Die Stimme des Herzens ist das perfekte Buch für den Sommerurlaub.

Die Sonne scheint, man liegt träge am Strand, ein kaltes Getränk in der einen, das Buch in der anderen Hand und im Hintergrund hört man das Rauschen des Meeres.

 

Genau diese Kulisse hätte ich mir beim Lesen gerne gewünscht, denn obwohl K. K. Summer uns mit ihrer Geschichte in die Welt der Meere mitnimmt, hätte ich beim Lesen gerne das Meer vor Augen gehabt.

 

Denn seien wir mal ehrlich...  Welches kleine Mädchen hat sich früher nicht vorgestellt eine Meerjungfrau zu sein. Mit einer Flosse anstatt Beinen, das Meer und die damit verbundene Freiheit fühlend, die man sich so sehr gewünscht hat.

Genau diese Kindheitserinnerungen kamen beim Lesen zurück und dafür bin ich der Autorin unsagbar dankbar.

 

Was mich beim Lesen allerdings ein wenig gestört hat, waren die immer wiederkehrenden Wiederholungen. Serena und Amaris lieben sich, das ist unverkennbar, doch die ständigen Selbstzweifel und die daraus entstehende Erkenntnis sich doch zu lieben war mir dann doch ein wenig zu viel, denn sie wurde fast in jedem Kapitel mehrmals wiederholt.

 

Doch bis auf diesen kleinen Makel finde ich das neue Buchbaby der Autorin umwerfend.

~ ♡ ~

 

Wenn auch ihr euch nun gerne auf die Reise nach Stella Maris machen möchtet, solltet ihr dieses Buch auf keinen Fall verpassen.

 

Lasst euch verzaubern und eure Kindheitserinnerungen aufblühen!

* Rezensionsexemplar - Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

© Weltenwandlerin 2016-2020

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now