07. Januar 2018

Krieger des Lichts (1)

Cover: ©Sternensand Verlag / Jasmin Romana Welsch

Buchdaten:

Autor: Jasmin Romana Welsch

Genre: Jugendroman, Fantasy

Originaltitel: Krieger des Lichts - Nihil fit sine causa (1)

 

Verlag: Sternensand

ISBN - 13: 978-3906829562

Seitenzahl: 616

Erscheinungsdatum: 20. Oktober 2017

 

Formate/Preise: 

Taschenbuch     - (16,95€)

Kindle – Edition - (3,99€)

                             

Weitere Informationen beim Sternensand Verlag:

Krieger des Lichts (1) von Jasmin Romana Welsch

Kurzbeschreibung:

Mia ist sechzehn und hat diese seltsame Gabe. Sie kann Gefühle lesen und jeden Menschen in ihrer Umgebung sofort als Neider oder Lügner entlarven. Was sich nützlich anhört, ist im Alltag eine Bürde. Mia ist eine Einzelgängerin, die mit erschreckender Regelmäßigkeit gegen Straßenlaternen läuft, weil sie sich unter vielen Menschen kaum konzentrieren kann.

 

Als sie sich eines Tages verfolgt fühlt, beginnt eine Verkettung seltsamer Zufälle, die ihr Leben aus der Bahn werfen. Da sind auf einmal dieses Monster und der Junge mit dem Bogen über der Schulter, der für einen Helden viel zu viel flucht. Als am nächsten Tag auch noch der schönste Mann der Welt bei ihr zu Hause auftaucht und sie bittet, auf sein Internat zu wechseln, steht fest, dass bald nichts mehr so sein wird wie früher.

 

Vielleicht gibt es sogar Engel und Dämonen, aber das kann Mia nur herausfinden, wenn sie sich auf ihr Schicksal einlässt und eine Ausbildung zur Wächterin beginnt.

Meine Meinung:

Mia ist stark, gefühlvoll und schwer zu bändigen.

Ihr Charakter lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen und mitfühlen.

Ihre Gefühle werden durch den packenden Schreibstil zu jenen eigenen und man wird durch eine Welt geschleudert,

die aus purer Freude und Liebe zu bestehen scheint.

 

Auf die wundervollen Gefühle folgen jedoch schon bald Angst und Trauer als die Welt sich unwiderruflich verändert und ein alter Gegner aus der Hölle entsteigt, der alles und jeden um sich herum zu vernichten droht.

Mias noch junge Kräfte werden schnell auf eine harte Probe gestellt und schon bald findet sich der Leser ein einem erbitterten Krieg wieder.

 

Das Buch sticht hierbei vor allem durch seinen Witz und Charme der einzelnen Charaktere hervor.

Es gibt viel zu lachen, zum schmunzeln und zum dahin schmelzen aber auch die Augen werden hier definitiv nicht trocken bleiben.

 

Starke Persönlichkeiten und eine fesselnde Story zerreißen dem Leser von Seite zu Seite mehr das Herz, bis einem ganz schwindelig davon wird. Viele der Charaktere, darunter auch die Hauptprotagonistin Mia, Keon ein Wächter an der Akademie, der viel zu viel Flucht, die Erzengel Raphael und Gabriel sowie der Erzdämon Canon und der Dämon Elias machen das Lesen zu einem wahren Vergnügen, dass ich nur jedem wärmstens empfehlen kann. Auch wenn mich das Ende in einem emotionalen Schock versetzt hat...

Mein Fazit:

Ein Buch das sicherlich nicht jeden Geschmack trifft.

Die Hauptprotagonistin ist jung und dadurch oft sehr naiv und leicht zu manipulieren.

Viele Männer scheinen ihr den Kopf zu verdrehen und doch wird ihr Herz nur für einen von ihnen für immer schlagen.

 

Sicherlich finden sie einige zu naiv, zu schnelllebig oder gar zu unreif.

Für mich ist sie perfekt!

Für ihre gerade einmal sechzehn Jahre meistert sie die aufkommenden Schwierigkeiten ganz auf ihre eigene Art und hat sich dadurch einen festen Platz in meinem Herzen gesichert.

 

Das Ende allerdings hat mich hart getroffen.

Mir wurde regelrecht schlecht und ich ziehe meinen Hut vor der Autorin, dass sie so etwas durchgezogen hat... sicherlich ist es auch ihr nicht leicht gefallen.

 

Ich für meinen Teil bin sehr gespannt auf was sich Mia und ihre Freunde im zweiten Band freuen dürfen und kann euch nur empfehlen, sich mit diesem Band von der Welt der Engel und Dämonen verzaubern zu lassen... es wird sich garantiert lohnen!

© Weltenwandlerin 2016-2019

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now